Ich bin sensibel- was ist deine Superkraft?



Sensibilität ist manchmal Fluch und Segen zu gleich.


Ich selbst bin sehr sensibel.

Ich kann zwischen den Zeilen lesen, hör die leisen Untertöne, nimm jede kleine Regung in einem Gesicht wahr und merke meistens ziemlich schnell, wenn etwas nicht stimmt.

Man kann mir nicht so leicht was vor machen und wenn jemand nicht ehrlich zu mir ist spüre ich das oft sofort.


Bis vor einigen Jahren habe ich es gehasst.

Ich habe mir mehr als einmal gewünscht nicht alles mit zu bekommen.

Nicht zu bemerken, wenn jemand genervt von mir ist. Nicht zu spüren, wenn man nicht ehrlich ist und einfach zu übersehen, wenn mich jemand nicht mag. Es wäre doch zu schön, wenn ich all das nicht bemerken würde und ich mich nicht damit auseinandersetzen müsste.

Das alles konnte ich nie. Ich habe es immer sofort gemerkt und mir dann viel zu viele Gedanken darüber gemacht. Teilweise hat mein Kopf richtig geglüht, weil ich bemerkt habe wie mein Gegenüber genervt war und ich dachte es läge an mir.

Wenn jemand schlecht gelaunt war und ich nicht wusste weshalb kreisten meine Gedanken nur noch um dieses Thema.

Manchmal war es wegen mir und manchmal nicht. Doch gespürt habe ich es immer.


Erst vor knapp sechs Jahren habe ich gelernt damit umzugehen.

Ich habe gelernt, meine Gefühle und Vermutungen anzusprechen. Dadurch hatte ich zumindest Klarheit.

Ich habe gelernt nicht alles immer auf mich zu beziehen und auch mal über einen verzogenen Mundwinkel hinweg zu sehen.

Und ich habe gelernt, dass es nicht immer meine Aufgabe ist, herauszufinden was andere an mir stört. Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist es auch seine Aufgabe, das Problem anzusprechen.


Und doch viel es mir schwer diese Eigenschaft von mir als etwas positives zu sehen. Ich wünschte mir immer noch ich hätte die Leichtigkeit der Unwissenheit.

Erst als ich meine Coaching-Ausbildung angefangen habe, ist mir bewusst geworden, dass

meine Sensibilität von unglaublichem Nutzen sein kann.

Als Coach ist es so enorm wichtig zu erkennen wann dein Klient etwas fühlt, wann sich in ihm etwas ändert und wann etwas für ihn enorm wichtig ist. Es ist wichtig mit ihm mit zu fühlen und Empathie zu zeigen.



Aber nicht nur als Coach, kann die Sensibilität etwas sehr Dienliches sein.

Ich denke, dass sie dir in fast jedem Bereich weiterhelfen kann.

Bei mir ist es z.B. so, dass sie mir bei meiner Arbeit mit den Kindern sehr weiter hilft. Durch sie bemerke ich auch nur die kleinesten Regungen und kann sofort darauf reagieren. Das ist besonders bei den Krippenkindern sehr wichtig, da hier noch viel Kommunikation nonverbal passiert. Und auch in meiner Position als Stellvertretende Leitung und Führungskraft ist es sehr hilfreich, sofort mitzubekommen, wenn in meinem Team etwas nicht stimmt. Ich habe durch meine Sensibilität die Möglichkeit Probleme relativ schnell zu erkennen und dann sofort einzugreifen.


Mittlerweile liebe ich diese Eigenschaft an mir. Mir ist bewusst geworden wie wertvoll meine Sensibilität ist und ich habe gelernt sie so einzusetzen, dass ich und meine Mitmenschen davon profitieren.


Erkenne diese Seite in dir an und lerne sie zu schätzten.

Frage dich, wie dir deine Sensibilität dienen und wie sie dir in deinem Alltag helfen kann.

Finde heraus wozu diese Eigenschaft gut sein kann.


Sensibel zu sein ist etwas wirklich wundervolles und ein großes Geschenk.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es manchmal anstrengend sein kann und man lernen muss gut damit umzugehen und sich selbst zu schützen.

Doch diese Eigenschaft kann so hilfreich sein und dir sehr viele Türen öffnen.


Deine Sensibilität ist es wert gelebt zu werden!



Deine Kathrin 

39 Ansichten
Kontakt

Kathrin Niedermeier

D-85283 Wolnzach

Tel: 01515/6956513​

coaching@niedermeier-kathrin.de

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung).

© 2020 by Kathrin Niedermeier.

Created with Wix.com