Reflexion




Sich selbst du reflektieren ist eines der wichtigsten und effektvollsten Dinge, die man tun kann. Es ist immer gut, wenn man über manche Dinge nochmal nachdenkt und sie mit etwas Abstand betrachtet. Dadurch kannst du Ereignisse und Geschehen richtig einordnen.

Hierbei neigen wir jedoch dazu, nur die negativen Dinge zu reflektieren.

Was war schlecht?

Was hat nicht funktioniert?

Was muss ich noch besser machen?


Wir vergessen viel zu oft auch Positive Dinge, Situationen die gut gelaufen sind zu reflektieren.

Was habe ich gut gemacht?

Wo habe ich mich schon weiterentwickelt?

Welche Erfolge habe ich gemacht?

Ob positiv oder negativ, es ist wichtig zu erkennen was hinter dem Verhalten steht. Nur so können wir etwas für das Leben mitnehmen.


Außerdem ist es auch wichtig differenziert zu reflektieren.

Was war der Grund, damit es so gut gelaufen ist? Was war der Grund warum es nicht so optimal war?

Was hat sich schon verändert und wie ging diese Veränderung von statten?

Was habe ich bis jetzt getan, um dieses Verhalten zu ermöglichen?

Was könnte ich in den nächsten Situationen noch tun, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen?

Welche Ressourcen habe ich eingesetzt, um dieses Verhalten zu ermöglichen?


All das sind wichtige und spezifische Fragen, die uns helfen unser Leben angemessen und zielführend zu reflektieren.

Ich selbst hab das Reflektieren in der meiner Ausbildung zur Erzieherin gelernt. Wir haben damals quasi alles reflektiert, was man nur reflektieren kann. Dadurch habe ich das Reflektieren total verinnerlich und mache es ständig. Zudem nehme ich mir jeden Tag etwas Zeit und schreibe auf, was an dem Tag passiert ist. Dadurch kann ich in Ruhe nochmal das Geschehene betrachten und reflektieren. Nur allzu oft komm ich dadurch zu neuen Erkenntnissen.


Nimm auch du dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit. Es ist egal ob am Abend oder am nächsten Morgen, je nachdem was für dich besser passt. Dann schreib dir auf, was an dem Tag alles war und wie du es einschätzt. Was ist gut gelaufen und was nicht so gut? Wenn du willst, kannst du gerne die Fragen aus diesem Blog verwenden.

Eine große Hilfe kann hier ein Journal sein. Ich arbeite momentan mit dem „6-Minuten-Tagebuch“ und mit „Ein guter Plan“. Diese Journale stellen jeden Tag anregende Fragen, anhand derer man sich besonders mit den positiven Dingen eines Tages auseinandersetzt.

Hierdurch lernst du dich intensiv mit dir und deinem Verhalten auseinander zu setzten und hast die Chance dich weiter zu entwickeln. Und das aller wichtigste: Es macht richtig viel Spaß!



Ich wünsche dir viel Spaß und tolle Erkenntnisse,

denn du trägst bereits alles in dir was du für deine Zukunft brauchst.



Deine

Kathrin

45 Ansichten
Kontakt

Kathrin Niedermeier

D-85283 Wolnzach

Tel: 01515/6956513​

coaching@niedermeier-kathrin.de

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung).

© 2020 by Kathrin Niedermeier.

Created with Wix.com